• info@commata.de
  • 033201 14 90 80

Haben Sie Zeit für´s Marketing?

  • 0

Haben Sie Zeit für´s Marketing?

Wie sehr muss sich heute ein Verkäufer bemühen, um den von ihm gewünschten Käufer zu erreichen und dann auch noch zum Kauf zu bewegen?
Die Situation für den Kunden scheint eine sehr komfortable zu sein, muss er sich doch kaum bemühen, um das zu bekommen, was er sich wünscht – sofern er es sich leisten kann.
„Aus einer Wohlstandsgesellschaft ist eine Überflussgesellschaft geworden“, heißt es so oft.
In dieser Überflussgesellschaft befinden sich insbesondere Klein- und Einzelunternehmer häufig in einem immer enger werdenden Teufelskreis bzw. einer Spirale.

Es liegt in der Natur des Unternehmers, sich den Wünschen des Kunden zu widmen – und das tut er den ganzen Tag. Die Einhaltung von Produktions-, Abgabe- und Lieferterminen sowie die Erstellung von Angeboten und Rechnungen bestimmen seinen Alltag – vom Aushalten des Konkurrenzdrucks ganz zu schweigen. Hinzu kommt auch noch die Notwendigkeit der Finanzbuchhaltung, deren Abgabe an Mitarbeiter oder externe Dienstleister schon ein erster Fortschritt ist.
Unternehmer sind i. d. R. bestrebt, Ihr Unternehmen erfolgreich in den Markt einzuführen, im Markt zu halten oder es gar weiter auszubauen. Dies kann aus unterschiedlichen Ansätzen heraus erfolgen.

Aus welchem Ansatz heraus steuern Sie nun Ihr Unternehmen und dessen Weiterentwicklung? Sind Sie eher produktorientiert, stellen also die Weiterentwicklung bestehender Angebote in den Vordergrund Ihrer Aktivitäten? Oder sind Sie vertriebsorientiert und fokussieren sich darauf, für die bestmöglichen Lieferbedingungen zu sorgen, um Ihre Kunden mit den richtigen Produkten zur richtigen Zeit am richtigen Ort in genau der richtigen Menge zu erreichen?
Betreiben Sie Ihr Marketing sogar aus einem marktsegmentorientierten Ansatz heraus, indem Sie versuchen, unterschiedliche Produkte und Dienstleistungen nur ausgewählten Zielgruppen mit genau auf diese abgestimmten Werbekampagnen anzubieten, um den Streuverlust gering zu halten und die Verkaufschancen zu erhöhen? Oder sind Sie doch eher ein Verfechter des funktionsorientierten Ansatzes? Nein? Dann vielleicht des instrumentenorientierten Ansatzes?

Eigentlich ist es ganz egal, aus welchem Ansatz heraus Sie Ihre Marketingstrategien entwickeln, solange Sie eines dabei berücksichtigen:
Sie müssen sich Zeit dafür nehmen.
Schauen Sie in Ihre Wochen- oder Tagesplanung. Wie viele Termine sind dort verzeichnet? Wie viele davon sind Liefer- und Angebotsfristen, Kundengespräche, Präsentationstermine und viele mehr? Und wie viel Zeit haben Sie sich am Tag, in der Woche oder gar im Monat für Marketing freigehalten? Wie viele Stunden in der Woche planen Sie Ihren Erfolg, Ihre nächsten Angebote, Ihre nächsten Kampagnen, Ihren nächsten Pitch?

Ihr Terminkalender gibt Ihnen detaillierte Auskunft darüber, ob Sie situativ, improvisiert und intuitiv handeln oder ob Sie bewusst systematische und strategisch ausgerichtete Zeit einplanen, um den unternehmerischen Erfolg nicht dem Zufall zu überlassen.

Wenn Sie Ihren beruflichen und privaten Bemühungen die größtmöglichen Erfolgsaussichten zukommen lassen möchten, nehmen Sie sich genau dafür die notwendige Zeit. Zeit für die Planung. Reservieren Sie sich jede Woche einen festen Termin, der nur Ihrem Unternehmen gehört und der ausschließlich dazu dient, die nächsten notwendigen Schritte zum Erfolg mit Ihren Mitarbeitern oder Freunden zu besprechen. Und nehmen Sie sich auch ausreichend Zeit dafür, diese nächsten Schritte optimal umzusetzen.

Viel Erfolg dabei!

Ihr
Steve Schulz
commata – Agentur für Marketing & Kommunikation
www.commata.de